Bild © JEWEL SAMAD / AFP / picturedesk.com

Sprücheklopfer


Sie gehören zu jedem Fußball-Großereignis wie Siege, Niederlagen und Tore: Die Sprüche und Sager von Trainern und Spielern vor und nach wichtigen Spielen. Oft unterhaltsam, teils unfreiwillig komisch, oder einfach entwaffnend ehrlich.

Eine Sammlung von „Sagern“ der WM in Russland.

Bild © Federico Gambarini / dpa / picturedesk.com

"Eine Frisur, die aussah wie mit Haarspray befestigtes Stroh aus dem letzten Osterkorb."

Die "Süddeutsche Zeitung" über die neue Haarpracht von Brasiliens Star Neymar.

Bild © FRANCISCO LEONG / AFP / picturedesk.com

"Cristiano ist wie ein Portwein. Er weiß seine Fähigkeiten zu verfeinern und in bester Weise zu altern."

Portugals Trainer Fernando Santos nach dem 1:0-Sieg seines Teams gegen Marokko über Torschütze Cristiano Ronaldo.

Bild © Focus Images / EXPA / picturedesk.com

"Da standen elf Terrier auf dem Platz."

Frankreichs Halbfinal-Siegtorschütze Samuel Umtiti über seine Mannschaft.

Bild © NASA / Eyevine / picturedesk.com

"Das erste Spiel zählt noch als Generalprobe!"

Twitter-Eintrag von Deutschlands Raumfahrer Alexander Gerst nach der 0:1-Auftaktniederlage der DFB-Elf gegen Mexiko.

Bild © Focus Images / EXPA / picturedesk.com

"Kannst du die Nachbarn fragen, am Montag den Müll rauszubringen? Wir kommen nämlich noch nicht nach Hause."

Englands Nationalspieler Harry Maguire auf Twitter einen Tag nach dem Halbfinal-Einzug der "Three Lions".

38 Millionen - Dollar
kassierte Weltmeister Frankreich
FIFA-Prämien für WM-Sieg.


43

Prozent der erzielten Tore entstanden aus Standardsituationen. Der höchste Wert seit der WM 1966.


12 Eigentore passierten bei diesem Turnier.
Der bisherige Höchstwert lag bei sechs
Eigentoren bei der WM 1998.


Bild © GIUSEPPE CACACE / AFP / picturedesk.com

"Leo ist limitiert, weil die Mannschaft mit ihm nicht so zusammenspielt, wie sie sollte."

Argentiniens Coach Jorge Sampaoli nach dem 0:3 gegen Kroatien über seinen Star Lionel Messi.

Bild © Pressesports / EXPA / picturedesk.com

"Ich habe die Welt übernommen, jetzt übernimmt Schweden die Welt."  

Schwedens exzentrischer Ex-Nationalspieler Ibrahimovic nach dem Gruppensieg seiner Landsleute